4 min Ausgabe Nr. 1 | 2023

Frühlingsausflüge in der Region Zürich

Helle, sonnige Tage, alles spriesst und blüht: Der Frühling weckt die Lust, sich wieder vermehrt draussen aufzuhalten, etwas zu unternehmen und unterwegs zu sein. Mit den Ausflugstipps des Zürcher Verkehrsverbundes entdecken und geniessen Sie die schönsten Seiten der Region Zürich ganz neu.

Endlich! Der Lenz ist da – und mit ihm viele spannende Erlebnisse, blühende Natur und prächtige Panoramawege. Reisen Sie mit dem Zug, Bus, Tram und Schiff quer durch das ZVV-Gebiet und erkunden Sie die wunderbare Vielfalt des Frühlings in der Region Zürich. Eine Auswahl der beliebtesten Ausflugsziele haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Im Tösstal gemütlich wandern und einkehren
Der Schauenberg im Zürcher Tösstal ist mit seinen panoramareichen Rundwegen ein wahres Paradies für Wanderbegeisterte. Unterwegs eröffnen sich herrliche Ausblicke über das Tösstal und den gesamten Alpenkamm vom Berner Oberland bis in die Ostschweiz. Start und Ziel ist der 300-jährige Gasthof Gyrenbad. Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert verzaubert mit nostalgischem Charme. Wer hier einkehrt, geniesst auf der idyllischen Terrasse mitten im Grünen oder in den geschichtsträchtigen Stuben feine saisonale und regionale Spezialitäten.

Anreise: Mit der S12 oder S35 bis Elgg. Von dort mit dem
Postauto 682 bis «Turbenthal, Gyrenbad» (Sa/So)

In Einsiedeln Heumilchkäse degustieren
Die Schaukäserei der Milchmanufaktur Einsiedeln gewährt Einblicke in die Geheimnisse der Einsiedler Heumilchproduktion und das Handwerk der Bauern. Für Gäste gibt es jeden Samstag um 10.30 Uhr eine einstündige Führung, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Nutzen Sie die Gelegenheit, die vielfältigen Produkte aus Einsiedler Bergmilch zu degustieren, und kombinieren Sie Ihre Führung nach Lust und Laune mit einem feinen Mittagessen oder Zvieri im hauseigenen Restaurant. Als idealer Auftakt für eine gemütliche Wanderung in und um Einsiedeln empfiehlt sich der sonntägliche «Buure-Zmorge».

Anreise: Mit der S13 oder S40 bis Einsiedeln, von dort aus zehn Gehminuten, oder mit dem Bus 563 bis «Alpstrasse» (Mo–Sa, ohne allg. Feiertage). 

Die Milchmanufaktur liegt ausserhalb des ZVV. Bitte informieren Sie sich über das passende Ticket.

In Küsnacht vergangene Tage aufleben lassen
Die Dauerausstellung im Ortsmuseum Küsnacht gibt Erstaunliches über die Region preis und präsentiert die Entwicklung Küsnachts vom Rebbauerndorf zum städtischen Vorort. Schwelgen Sie im liebevoll ausgestatteten Tante-Emma-Laden oder in der historisch eingerichteten Küche in Erinnerungen oder bestaunen Sie Gegenstände des täglichen Gebrauchs von früher. Hörspiele nehmen die Gäste mit auf eine faszinierende Zeitreise in die 1950er-Jahre. Der Museumsbesuch lässt sich ideal mit einem Spaziergang im idyllischen Küsnachter Tobel verbinden. 

Anreise: Mit der S6, S16 oder S20 (verkehrt nicht regelmässig) bis Küsnacht ZH. Von dort sind es 10 Gehminuten. Oder mit dem Bus 916 ab «Zürich, Bellevue» bis «Küsnacht ZH, Obere Heslibachstrasse».

Im Knonauer Amt das Panorama geniessen
Die Geschichte des «Säuliamtes» lässt sich auf dem «Ämtlerweg» wunderbar entdecken. Neben viel Hintergrundwissen bietet die Wanderung ein herrliches Panorama von den Glarner Alpen bis zum Pilatus. Starten Sie Ihre Tour beim Türlersee und wandern Sie gemütlich über Kappel am Albis nach Knonau. Auf diesem Stück des «Ämtlerwegs» erfahren Sie viel Spannendes, zum Beispiel über das ehemalige Kloster in Kappel aus dem 12. Jahrhundert. Auch die Kirche und den Kreuzgang können Sie besichtigen und im Anschluss haben Sie die Möglichkeit eine kleine Pause im Klostercafé einzulegen.

Anreise: Mit der S2, S8 oder S24 bis Wiedikon. Weiter mit dem Bus 236 bis «Hausen am Albis, Türlersee».

Mit der S2, S8 oder S24 bis Thalwil. Ab dort mit dem Bus 240 bis «Hausen am Albis, Riedmatt» und weiter mit dem Bus 236 bis «Hausen am Albis, Türlersee».

Im Neeracherried Flora und Fauna bestaunen
Der idyllische Naturlehrpfad führt Sie mitten durch die faszinierende Biodiversität des Neeracherrieds mit seinen unzähligen Vögeln, Amphibien und Insekten. Von den zwei Beobachtungshütten des BirdLife-Naturzentrums Neeracherried können Sie Eisvogel, Kiebitz und andere Vögel unbemerkt beobachten. In der interaktiven Ausstellung lernen Sie die Tiere und Pflanzen aus dem Lebensraum Ried besser kennen und können Ihr Wissen mit einem Quiz testen. Möchten Sie Freud und Leid
eines Schmetterlings einmal hautnah erleben?
Der weltweit einzigartige Insekten-Flugsimulator machts möglich.

Adresse: Ab Oberglatt mit dem Bus 510 bis «Riedt bei Neerach, Riedacher», von dort aus fünf Gehminuten (ausgeschildert).

Mehr Infos
Haben Sie eine Frage oder wünschen eine
persönliche Beratung? ZVV-Contact kennt sich mit allen Themen des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zürich bestens aus und ist jeden Tag von 6.00 bis 22.00 Uhr für Sie im Einsatz. 

Telefon 0800 988 988
E-Mail contact@zvv.ch

Weitere Ausflugstipps finden
Sie auf zvv.ch/freizeit. 

Weitere Artikel

Erleben Sie mit dem ZVV einen Sommer der Superlative

Mit der Forchbahn raus ins GrüneDas Besondere an der Forchbahn ist, dass sie von...

50 Jahre Personal­vereinigung der Swissair­-Pensionierten

450 Pensionärinnen und Pensionäre der ehemaligen Swissair trafen sich am 28. Okt...

4 Tipps für sicheres und entspanntes Reisen im öV

Das Motto «Gemeinsam vorwärts» vom Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) gilt für alle. ...